News

Nachrichten aus dem Bildungszentrum

  • Erster Erfolg:

    Im Mutterhaus der DRK-Schwesternschaft Berlin, dem Betreiber des biz Bildungszentrum, nahmen sie die Glückwünsche zum ersten Erfolg in ihrer Ausbildung entgegen. Empfangen wurden die Auszubildenden dort von Vorstandsschwester Bärbel Zeran und Juliane Blume, der Referentin der Vorsitzenden des Vereins. Bei Kaffee und Kuchen ließen sie sich über Besonderheiten und Geschichte der DRK-Schwesternschaft Berlin informieren. Anschließend erhielten […]

  • Das Projekt Eigeninitiative:

    Nach einer kurzen Präsentation, die wir zuvor am biz vorbereitet hatten, haben wir die Schüler Blutdruck messen, Verbände anlegen und Schutzkittel für den Isolierbereich anprobieren lassen. Besonders die Zitronenstäbchen und die Kittel waren der „große Hit“ und total angesagt. Vielleicht hat unser Besuch dazu beitragen können, einige Schüler für unseren schönen Beruf zu begeistern. Insgesamt […]

  • Herzallerliebst:

    Auf dem Exkursionsplan standen der Schwerpunkt „Kardiotechnik“ mit seiner geschichtlichen Entwicklung, ein Ausblick in die Zukunft, die Anatomie des Herzens, Organspende (DSO) und Transplantationsablauf – praktische Übungen, in denen das erlernte Wissen angewendet werden konnte, komplettierten unseren Tag.  Im Demonstrationsraum des DHZB wurde im Rahmen einer Vorführung sehr anschaulich die Herz-Lungen-Maschine erklärt wie auch die Handhabung […]

  • biz-Tradition:

    So hatten auch in diesem Jahr die Kurse weihnachtliche Gedichte, Lieder und Spiele sowie ein großartiges Buffet vorbereitet, um zum Gelingen der Feier beizutragen. Und sie ist gelungen – es wurde gelacht, gesungen, erzählt, Glühwein getrunken, Süßes und Salziges genascht, getanzt, gefeiert: Ein schöner Rahmen, um sich von einem guten Jahr 2019 am biz Bildungszentrum […]

  • Gut angeleitet:

    Diese begann wie üblich mit der „Anleitungswoche“, während dieser Schülerinnen und Schüler höherer Semester eine Mentorenrolle übernahmen und mit den Neulingen die gängigen Pflegebasismaßnahmen auf den Stationen übten und sie in die Arbeitsprozesse einführten.   Eine verantwortungsvolle Aufgabe, welche von allen Auszubildenden hervorragend gemeistert wurde und einen erfolgreichen Abschluss der Anleitungswoche für die insgesamt dreißig […]

  • Operative Anleitungswoche:

    Unser Ziel war es, den jungen Schülern einen guten Start in den ersten Praxiseinsatz ihrer Ausbildung zu ermöglichen. Wir haben uns viel Zeit genommen, um die Abläufe im OP kennen zu lernen und grundlegende Aufgaben wie das hygienische Arbeiten im OP oder „Wie verschließe ich einen OP-Kittel“ wie auch die richtige Patientenlagerung zu wiederholen und […]

  • Intensive Auseinandersetzung:

    Die Auszubildenden setzten sich dort mit spirituellen und ethischen Fragen auseinander wie zum Beispiel mit der Charta der Rechte für schwerkranke sterbende Menschen. Des Weiteren erhielten die Lernenden Einblicke in rechtliche Aspekte wie Patientenverfügung, Vorsorgevollmacht und die Betreuungsverfügung sowie das „Drei-Zeugen-Testament“.   Die Tage vom 11. bis 13. November verbrachten die Auszubildenden dann in der schönen Jugendherberge […]

  • Jubiläum:

    Und diese Workshops wurden ihnen anschließend angeboten: Im ersten Workshop „Kinästhetik“ konnten die Teilnehmer ihr Wissen zum Bewegen von Masse auffrischen. Der zweite Workshop befasste sich mit Ethik in der Pflege: Nach dem Modell der ethischen Grundsätze von Marianne Rabe bearbeiteten die Praxisanleiter hier ihre eigenen Erlebnisse. Im dritten Workshop ging es dann um das […]

  • Schulstation:

    Als wir das erste Mal vom Projekt „Schulstation” gehört hatten, waren wir ein wenig skeptisch: Jetzt, nachdem wir den letzten Monat erfolgreich absolviert haben, sind wir froh, durch das Projekt über uns hinaus gewachsen zu sein. Denn trotz vieler Höhen und Tiefen konnten wir unsere pflegerischen Kompetenzen stärken und wir haben uns als Team zusammengefunden. […]

  • Ab jetzt mit Brosche

    Durch die mittlerweile traditionelle Veranstaltung der „Broschenübergabe“ führten Bärbel Zeran als Mitgliederbeauftragte der Schwesternschaft wie auch Beiratssprecherin Annemone Becker. Die Stimmung der Schülerinnen und Schüler war schon auf dem Hinweg in die Mozartstraße heiter – bei Donuts und Erfrischungsgetränken wurde sie noch ausgelassener. Nach einem Vortrag mit interessanten Informationen zur DRK-Schwesternschaft Berlin, den Grundsätzen des […]