Bedrückend, befreiend, inspirierend - biz BildungszentrumBedrückend, befreiend, inspirierend - biz Bildungszentrum

Bedrückend, befreiend, inspirierend

Das Sterbeseminar

Sterben und Tod sind trotz zunehmenden öffentlichen Bewusstseins durch die Errungenschaften der Palliativmedizin und –pflege sowie neu entstehender Hospize – wie zuletzt in den DRK Kliniken Berlin Köpenick – tabubesetzte Themen. Der Grund dafür liegt auf der Hand: Wir verbinden mit dem Tod starke Emotionen wie Angst, Wut, Verlust, Trauer bis hin zu depressiver Ohnmacht. Vor diesem Hintergrund fällt es nicht leicht, sich in der Ausbildung mit pflegerischen Aufgaben am Lebensende zu beschäftigen.

Um den Zugang zu den Themen Sterben und Tod zu erleichtern, bietet das biz Bildungszentrum für Pflegeberufe seinen Auszubildenden jedes Kurses die Möglichkeit, auf Kosten der DRK-Schwesternschaft Berlin im Rahmen einer Seminarfahrt den Lernort Schule zu verlassen, um in angenehmer Atmosphäre in die Kommunikation zu gehen. In der letzten Woche betraf dies den Aprilkurs 2016/2019 SH, der von der biz-Kollegin Kerstin Schmidt und seinem Kursleiter Stephan Heske nach Wandlitz begleitet wurde. Neben bedrückenden Gesprächen mit vielen Tränen gab es auch befreiende, ja sogar inspirierende Momente, die den Auszubildenden im Gedächtnis bleiben werden.

Ergänzt wurde der Aufenthalt direkt am Wandlitzer See durch ein sportliches und spielerisches Rahmenprogramm, Badefreuden, tolles Wetter und eine wunderschöne Unterkunft in einer einwandfreien Jugendherberge. Die Auszubildenden sind der DRK-Schwesternschaft Berlin sehr dankbar für ein unvergessliches Abenteuer.

Stephan Heske
B.A. Health Care Education/
Gesundheitspädagoge B.A.