Über Leipzig zum Big Apple - biz BildungszentrumÜber Leipzig zum Big Apple - biz Bildungszentrum

Über Leipzig zum Big Apple

Schülerin schafft Teilnahme am Bundeswettbewerb

Zum Big-Apple

Gesucht: der beste Schüler in der Alten- und Krankenpflege – zum vierten Mal organisiert der „Verein zur Förderung pflegerischer Qualität“ diesen bundesweiten Wettbewerb. Bis zum 3. April konnten Deutschlands Kranken- und Altenpflegeschulen ihre Kandidaten nominieren.

Für das biz Bildungszentrum für Pflegeberufe – und damit das Land Berlin – nimmt Judith Trittmacher teil. Sie ist Schülerin aus dem Kurs „Gesundheits- und Krankenpflege Oktober 2011/2014“, der von Antje Klapper geleitet wird.

Unter den Schülern von acht teilnehmenden Berliner Pflegeschulen konnte sie sich in den Vorausscheiden als Beste durchsetzen. Der Endausscheid findet am 6. Juni 2014 in Leipzig statt. Bereits im vergangenen Jahr konnte das biz einen Schüler zum Endausscheid schicken: Till Mertens, er besucht übrigens den gleichen Kurs wie Judith Trittmacher.

Hauptziele des Wettbewerbs „sind die Stärkung des Ansehens des Pflegeberufes in der Gesellschaft, das Hervorheben der qualitativ anspruchsvollen Arbeit in der Pflege und Betreuung von hilfe- und pflegebedürftigen Menschen, das Stärken von Werten und Fachkompetenz Pflegender, das Stärken der Wahrnehmung von Bedürfnissen und Problemen hilfe- und pflegebedürftiger Menschen und ihrer Familien und das Zusammenbringen vieler junger Menschen zum jugendlichen Wettstreit aus allen Teilen Deutschlands“.

Der Gewinner bekommt eine Reise nach New York geschenkt, darf eine Begleitung mitnehmen und erhält 250 Euro Taschengeld. Der Zweitplatzierte fliegt an die Themse, nach London. Und der Dritte darf sich über eine Reise nach Berlin freuen. Sollte Judith Trittmacher den Wettbewerb als Dritte abschließen, dann darf sie sich als Berlinerin eine andere deutsche Stadt als Reiseziel aussuchen.