Spirit des Aufbruchs - biz BildungszentrumSpirit des Aufbruchs - biz Bildungszentrum

Spirit des Aufbruchs

Unsere biz-Pflegekonferenz

Am 8. und 10. November haben wir die Einrichtungen der DRK-Schwesternschaft Berlin eingeladen, um ihnen über unsere erste biz-Pflegekonferenz zu berichten, die wir am 24. August an unserer Schule von Schülern für Schüler veranstaltet haben.
Wir haben uns mit Themen beschäftigt, die für unsere Ausbildung und unsere berufliche Zukunft in der Pflege wichtig sind. Und da es sich schwieriger als gedacht gestaltet hat, große Krankenhausgebäude in einen Hörsaal „zu quetschen“, haben wir einfach die Menschen eingeladen, die darin arbeiten: Die Pflegekräfte der Stationen, Praxisanleiter, Abteilungs- und Stationsleitungen, die vier Pflegedienstleitungen der DRK Kliniken Berlin | Westend, Mitte, Köpenick und von der stationären Pflegeeinrichtung in Mariendorf, unsere Oberin Frau Fuhr, die beiden Geschäftsführer der DRK Kliniken Berlin – Herr Hoffmann und Herr Dr. Friese –, wie auch die Schüler und Lehrer vom biz Bildungszentrum für Pflegeberufe.

Die Veranstaltung im Hörsaal Westend lockte etwa 180 Interessierte, in den Hörsaal nach Köpenick kamen gut sechzig Mitarbeiter des Unternehmens. Für uns – das Organisationsteam mit zwanzig Schülern – war es eine wunderbare Gelegenheit von der erfolgreichen Konferenz zu berichten und den „Spirit“ des Aufbruchs, den wir bereits im Sommer verbreitet haben, weiter am Leben zu halten.

Lachen, Musik, Ideenanstöße für die praktische Ausbildung und die Zusammenarbeit auf den Stationen gemischt mit Spiel und Spaß erschufen ein inspirierendes Gemeinschaftsgefühl für alle Teilnehmer. Wir haben es sogar geschafft die Kommunikationswege und die für eine gute Zusammenarbeit nötige Vernetzung zwischen allen Bereichen von der Geschäftsführung bis zu den Auszubildenden zu visualisieren – indem alle Teilnehmer einen „roten Faden“ durch die Reihen geworfen und so langsam ein riesiges Netz gespannt haben.

Wir freuen uns schon auf die Konferenz im nächsten Jahr!

Lea Friedrich
Schülerin im 5. Semester