Premiere am biz: - biz BildungszentrumPremiere am biz: - biz Bildungszentrum

Premiere am biz:

“Walk of Care” meets “Health Slam”


Am 5. Dezember fand in der Aula des biz Bildungszentrum für Pflegeberufe ein „Health Slam“ statt: Health Slam? Was ist das eigentlich schon wieder? „Health Slam“ ist eine Untergruppe des „Poetry Slam“. „Poetry“ ist Englisch und bedeutet „Gedicht“ – und „Slam“ ist die Art des Vortrags. Rhythmisch, ohne Requisiten und Instrumente, und dafür mit viel Gefühl.

Ein Health Slam lädt also Autorinnen und Autoren ein, die sich mit Texten rund um das Thema Gesundheit, Gesundheitssystem oder Patientenversorgung beschäftigen. Im Grunde ist Poetry Slam die moderne Form des Gedichtvortrags.

Die Mitglieder des Stammtisches der Berliner Pflegeschulen, der seit Oktober 2016 existiert und viele Auszubildende und junge Pflegekräfte berlinweit vernetzt, hat im Mai bereits den „Walk Of Care – eine Demo FÜR menschenwürdige Pflege“ organisiert. Da wir damals so viele Programmpunkte hatten, dass wir gar nicht alles an einem Nachmittag unterbringen konnten, haben wir beschlossen noch eine Veranstaltung zu organisieren. So und in Zusammenarbeit mit dem Gesundheits- und Krankenpfleger und Poetry Slamer Mathias Düring entstand die Idee zum Health Slam.

So kamen am Abend des 5. Dezembers rund sechzig Zuschauer aus ganz Berlin und von vielen verschiedenen Krankenhäusern und Pflegeschulen in die Aula des Bildungszentrums für Pflegeberufe. Der Raum war geschmückt mit Bannern, Lichterketten und sogar mit einem erleuchteten Patientenbett auf der Bühne.  Zu Gast waren Olaf Maske und die „Spontanitäter“, eine Kiez-Band, aus dem Herzen Charlottenburgs, die sich unserer Pflegebewegung angeschlossen und uns mit Technik und einer Bühne unterstützt haben. 

Es wurde gesungen, Theater gespielt, musiziert, gelacht, aber auch geweint. Die Texte der jungen Autorinnen und Autoren waren sehr berührend. Die Videos stellen wir auf YouTube zum Nachhören zur Verfügung. Sie sind unter „Walk of Care Meets Health Slam“ zu finden.

Wir sind froh, dass die DRK Kliniken Berlin und die DRK-Schwesternschaft Berlin e.V. uns die Aula für diesen Abend zur Verfügung gestellt haben. So kamen viele junge Menschen zu uns auf das schöne Klinikgelände und haben sich unserem pflegekulturellen Programm angeschlossen. Vielleicht kommen sie ja bald auch als zukünftige Kollegen zu uns? Das wäre doch sehr schön! 

Wir freuen uns schon auf unsere nächste Veranstaltung. Mehr Infos und aktuelle Informationen zu Aktionen des Stammtisches der Berliner Pflegeschulen gibt es im Netz, unter „pflegeazubis-vernetzt.de“, oder auf Facebook unter „Walk of Care“.

Lea Friedrich
Orga-Team