Praxisanleiterkurs: - biz BildungszentrumPraxisanleiterkurs: - biz Bildungszentrum

Praxisanleiterkurs:

„Y“ für „Z“

Zweihundert Stunden Theorie lagen hinter den angehenden Praxisanleitern: Zum Abschluss kamen die Teilnehmer des Lehrgangs noch einmal im Mutterhaus der DRK-Schwesternschaft Berlin zusammen – dort, wo sich die Weiterbildungs­akademie der Schwesternschaft befindet und sie ihre Unterrichts­stunden absolviert hatten.

Anders als bei den Praxisanleiterkursen zuvor wurde der aktuelle Kurs nicht mit einem Kolloquium beendet: Eine hospitierte Anleitung wurde stattdessen durchgeführt, mit einem Abschlussvortrag zum wichtigen Thema „Generationen“. Was die Praxisanleiter im Umgang mit den Schülern erwarten wird, war dabei eine von vielen Fragen. Da ein Großteil der Praxisanleiter der Generation „Y“ angehört, dürfte die Arbeit mit den Schülern aus der Generation „Z“ von Verständnis und Empathie geprägt sein.

Den Vortrag hielt übrigens Anke Jakobs vom BLGS, dem Bundesverband Lehrende Gesundheits- und Sozialberufe, in dessen Vorstand mit Stephan Heske ein biz-Lehrer Mitglied ist. Zum Abschlusskurs der Praxisanleiter kamen – neben den 23 Teilnehmern – auch Pflegedienst- und Abteilungsleitungen aus den DRK Kliniken Berlin, Kollegen der Praxisanleiter wie auch Lehrer vom biz Bildungszentrum für Pflegeberufe.