Eine neue Unterrichtserfahrung

Anfang Dezember fand für unseren ersten OTA-Kurs seit der staatlichen Anerkennung die langersehnte Kursfahrt statt. Und auch das war neu: Zum ersten Mal waren es drei Tage, die die OTAs gemeinsam verbrachten.

Obwohl der thematische Rahmen der Fahrt, das Thema Tod und Sterben, keinen Anlass zur Freude geben mag: Es wurde in den Seminaren viel gelacht, gelernt und auch erfahren. Mit verschiedenen Themenschwerpunkten, kleinen Gruppenaktivitäten und natürlich unterhaltsamen Freizeitgestaltungen gelang es allen Beteiligten, eine neue Unterrichtserfahrung zu erleben.

Der ganze Kurs empfand dieses Seminar als willkommene Abwechslung vom gewohnten OP- und biz-Alltag.

Luis Weigl
Kursleiter

Zurück zur Übersicht