Branchentreff:

Der „Kongress Pflege 2020“

Aufschlussreich war der Start in das Fortbildungsjahr 2020 für die Praxisanleiterinnen Sofie Müller und Angelika Näther-Hansel wie auch für die biz-Pädagogen Martina Riecke, Daniela Köhler und Sebastian Hanebutt: Sie besuchten den zweitägigen „Kongress Pflege 2020“, der am 24. und 25. Januar im Maritim proArte Hotel stattfand.

Neben den vielen neuen Themen wurde dort längst Bekanntes, aber nicht weniger Wichtiges diskutiert: das Pflegeberufegesetz zum Beispiel, die damit zusammenhängende Finanzierung, Anregungen für die Praxis in der Umsetzung des Gesetzes, aber auch Lösungsansätze für „Nadelöhreinsätze“ in der Pädiatrie oder Psychiatrie.

Alexander Warnke aus der Kreativwerkstatt stellte in einem eindrucksvollen Vortrag dar, wie wichtig es für Unternehmen ist, authentisch zu werben: Nur so lasse sich Personal gewinnen und am Ende halten. Martina Riecke setzte sich in einem Workshop intensiv mit der Pflegediagnostik auseinander. Angelika Näther-Hansel besuchte einen Workshop mit dem kreativen Titel: „Chef ärgere dich nicht!“: Das Kongressprogramm war wieder überaus abwechslungsreich.

Zwischen den Programmteilen konnte man sich an Messeständen über die vielfältigen Pflegethemen informieren und mit gut oder weniger bekannten Kollegen bei einem Kaffee austauschen und wichtige neue Kontakte knüpfen.

Daniela Köhler
Schulleiterin