Auf alles vorbereitet - biz BildungszentrumAuf alles vorbereitet - biz Bildungszentrum

Auf alles vorbereitet


Zum Thema „Schwerkranke und sterbende Menschen pflegen“ fand vom 20. bis zum 24. Juni ein Seminar statt. Organisiert und gestaltet wurde diese Lehrveranstaltung von den beiden Pflegepädagoginnen Claudia Karalus und Kerstin Schmidt.

An den ersten beiden Tagen fand der Unterricht im biz Bildungszentrum für Pflegeberufe statt. Die Auszubildenden des Kurses „CK April 2015/2018“ lernten das Modell der Sterbephasen von Kübler-Ross kennen, sie befassten sich mit Bedürfnissen von Sterbenden und bekamen sichere wie auch unsichere Todeszeichen vermittelt. Zudem erhielten die Schüler die Möglichkeit, das Bestattungsinstitut „Grieneisen“ zu besuchen. Den Rest der Woche verbrachten dann alle in der Jugendherberge von Bad Saarow.

Mit abwechslungsreichen Methoden wurden die jeweiligen Chancen und Grenzen bei der Versorgung und Pflege schwerkranker und sterbender Menschen reflektiert sowie die Möglichkeiten professioneller, pflegerischer Sterbebegleitung diskutiert. Aus der Praxis berichteten die Auszubildenden über selbst erlebte Schlüsselsituationen und ihre Rolle in der Beziehung zu Schwerstkranken.

Das Spannungsfeld zwischen Lebensfreude und Todesangst gilt als eine der stärksten Belastungserfahrungen Pflegender: Für diese Bewältigung wurden Strategien vermittelt und zum Ausgleich Staffelspiele wie zum Beispiel Völkerball, Federball oder „Wer-weiß-mehr“ angeboten.

Claudia Karalus
B.A. Health Care Education/Gesundheitspädagogin